Häufig gestellte Fragen


Fragen über Besuch

Hier finden Sie die Öffnungszeiten und Eintrittspreise.

Da sich die Coronamaßnahmen an den Richtlinien des RIVMs orientieren, bitten wir Sie, für Ihren Besuch vorab ein Zeitfenster zu reservieren. So können wir unsere Kapazitäten angemessen steuern und dafür sorgen, dass Ihr Besuch sicher und angenehm verläuft.

Ja, Sie können auch vor Ort an der Kasse Tickets kaufen.

Gruppenreservierungen sind möglich unter Museumsunterricht oder (Gruppen-)Angebote. onderwijs of rondleidingen.

Sie können das Museum auch betreten, wenn Sie sich verspätet haben. Auch in diesem Fall ist die Aufenthaltsdauer im Museum nicht begrenzt.

Alle Besucher und Besucherinnen des Museums müssen ein Zeitfenster reservieren. Wenn Sie eine Karte ohne Zeitfenster haben, gehen Sie zu Sonstige in unserem Webshop. Hinweis: Nehmen Sie Ihr E-Ticket, Ihre Eintrittskarte oder Freikarte ohne Zeitfenster auf jeden Fall mit ins Museum, da dies in Kombination mit dem E-Ticket mit Zeitfenster als Ihr Zutrittsnachweis dient.

Sie können E-Tickets jederzeit vor Beginn des Zeitfensters kaufen. Sie können E-Tickets auch an der Kasse kaufen, sofern noch E-Tickets verfügbar sind, was in der Regel der Fall ist. Ansonsten können Sie ein E-Ticket für das nächste Zeitfenster erwerben, das höchstens 30 Minuten später beginnt.

Ja. Wir bitten alle Besucher:innen, ein Zeitfenster zu reservieren. Denken Sie daran, bei Ihrem Museumsbesuch Ihre Museumskarte mitzunehmen, damit wir sie an der Kasse scannen können. Das gilt auch für Besucher und Besucherinnen mit Sonderkarten wie dem Vriendenpas für das Limburgs Museum, einer ICOM-Karte, einer CJP-Karte oder Freikarten für Businessclub-Mitglieder.

Bei Fragen zu E-Tickets wenden Sie sich bitte an Global Tickets, unseren Ticketanbieter. Ihre Kontaktdaten finden Sie über den rosa Button in unserem Webshop.

Zur Nachfrage, ob Ihre Gegenstände im Museum gefunden wurden, können Sie sich an unsere allgemeine Telefonnummer (+31 77 352 2112) wenden. Sollten die Fundsachen mit Kontaktinformationen versehen sein, versuchen wir auf diesem Wege, den Eigentümer zu ermitteln. Wir verwahren Fundsachen drei Monate; danach werden sie entsorgt oder einem wohltätigen Zweck zugeführt.

Ja, es gibt eine Garderobe und Schließfächer.

Nein, Haustiere sind nicht erlaubt. Die einzige Ausnahme sind Hilfshunde.

Ja, im Museum sind Fotoaufnahmen zulässig, sofern sie nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden. Fotoaufnahmen sind nur erlaubt, wenn keine Lampen und Blitzlichtgeräte verwendet werden, die für die Museumsobjekte schädlich sind. Warme LED-Beleuchtung ist gestattet. Für Aufnahmen zu gewerblichen Zwecken muss vorab per E-Mail unter media@limburgsmuseum.nl Zustimmung eingeholt werden.

Ja, im Herzen des Museums können Sie unser Museumscafé besuchen. Unseren Museumsladen finden Sie am Schalter; er ist auch ohne Eintrittskarte zugänglich. Auf dieser Seite erfahren Sie mehr über unser Angebot.

Fragen über Corona

Sie können Ihr Ticket auf einen anderen Tag umbuchen, indem Sie in unserem Webshop ein neues Ticket erwerben. Füllen Sie das Rückerstattungsformular aus, um das Geld für das erste Ticket zurückzuerhalten. Sie können das Formular hier herunterladen.

Fragen über das Museum

Das befindet sich an einem Ort, an dem sich über mehrere Jahrhunderte die Stadtmauern und Festungsanlagen der Stadt Venlo befanden. Nach dem Abriss der Festungsanlagen 1870 wurde der Ort von privaten Eisenbahngesellschaften als Rangiergelände genutzt. An der Südseite des Museums steht die älteste Tankstelle der Niederlande. Diese Esso-Tankstelle wurde 1933 erbaut. Die Geschichte des Geländes war für die Architektin Jeanne Dekkers eine wichtige Inspirationsquelle, als sie den Entwurf für das Limburgs Museum konzipierte.

Das heutige Gebäude des Limburgs Museum wurde im Jahr 2000 erbaut. 2021 wurde im Eingangsbereich ein Umbau vorgenommen, sodass das Museum nun noch besser zugänglich ist.