Achtung: Wegen des grossen Interesses können Tickets für 50 Jahre Thielen nur noch mit Zeitfenster erworben werden.

Vermeiden Sie lange Wartezeiten am Schalter und bestellen Sie Ihre Tickets online. Zum Webshop.

Helmantel – Regloses Licht

16. Januar 2016 bis 1. Mai 2016

Die Ausstellung zeigt Gemälde des gegenständlich arbeitenden Künstlers aus Groningen zusammen mit mittelalterlichen Skulpturen von Heiligen. Die Bilder stammen aus der privaten Sammlung des anerkannten Malers und seiner Frau Babs Helmantel. Helmantel ist vor allem durch seine Stillleben und Bilder von Kircheninterieuren bekannt geworden. Schlichtes Tischzeug, zum Beispiel ein Trinkglas, ein Holznapf oder ein abgenutztes Messer, gefaltetes Tischleinen, Früchte und Gemüse sind oft in einer horizontalen Linie gruppiert. Von rechts berührt regloses Licht den Tisch. Hin und wieder erscheint ein Gegenstand der heutigen Zeit. Die Stillleben atmen Ausgewogenheit, Schönheit und Ruhe. Helmantel malt die Realität. Er kann sich endlos mit der Anordnung von Töpfen, Zwiebeln oder Quitten beschäftigen.

Das Beschauliche und die Schönheit seiner Stillleben finden sich auch in den Bildern von den Interieuren romanischer und gotischer Kirchen wieder. Die Gebetsräume sind klar und schlicht. Die Kircheninterieure Helmantels sind ein gemalter Lobgesang auf die sakrale Architektur des späten Mittelalters. Alles steht im Dienste der Räumlichkeit: die Perspektive, die Farben in all ihren feinen Nuancen, die Flächen und Formen. Die Bilder der Kircheninterieure haben auch ihre eigene Entstehungsgeschichte. Helmantel besucht eine Kirche und lässt die Atmosphäre auf sich wirken. Vor allem das Licht ist wichtig. Anschließend fertigt er Skizzen und eine detaillierte Zeichnung. Erst später führt dies zu einem Gemälde.

Die Werke von Helmantel werden in der Ausstellung mit Skulpturen aus dem 13. bis 16. Jahrhundert kombiniert. Die Skulpturen wurden in den südlichen Niederlanden sowie im Maas- und Rheingebiet gefertigt. Die ursprünglichen Auftraggeber waren Klöster, Kirchen und Privatleute. Es handelt sich um Darstellungen von Christus, Maria und Heiligen. Aufgewachsen in einer reformierten Familie kam Helmantel während seiner Jugendjahre so gut wie gar nicht mit dieser Kunst in Berührung. Bei den Besuchen von Kirchen und Museen, die er später gemeinsam mit seiner Frau Babs unternahm, wurde der Maler jedoch durch die Aussagekraft und Reinheit der Skulpturen getroffen.

Heute haben wir von 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Kaufen Sie Ihre Eintrittskarten mit Online-Rabatt